Skip to main content

Erdnussöl Anwendung – Was gibt es zu beachten?

Erdnussöl AnwendungWer auf der Suche nach einem gesunden und dazu noch schmackhaftem Öl ist, kommt am Erdnussöl nicht vorbei. Das Öl aus den Tropen ist eine Bereicherung für jede Küche, denn die Erdnussöl Anwendung ist ausgesprochen vielschichtig, selbst wenn das Öl auf den ersten Blick vielleicht nicht den Eindruck macht. Viele kennen die Erdnussöl Anwendung nur aus der Küche, denn das Öl aus den kleinen Erdnüssen schmeckt zu allen asiatischen Gerichte sehr lecker. Auch dass es sehr hoch erhitzt werden kann, kommt der Erdnussöl Anwendung in der Küche sehr entgegen. Erdnussöl kann aber noch eine Menge mehr, beispielsweise etwas für die Gesundheit tun.

Wie wird Erdnussöl eigentlich gewonnen?


Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um Erdnussöl zu gewinnen. Die unterschiedlichen Arten der Gewinnung machen sich jedoch bei der Qualität bemerkbar. Das qualitativ hochwertige Öl ist das native oder kalt gepresste Erdnussöl. Dabei wird mit einer sogenannten Schneckenpresse das Öl aus den Erdnusssamen gepresst und im Anschluss daran gefiltert. Das Ganze passiert ohne die Zufuhr von Hitze, was die Aromen es Öls erhält. Auch die gesunden Wirkstoffe im Erdnussöl gehen bei dieser schonenden Art der Herstellung nicht verloren. Etwas anders sieht es beim raffinierten Erdnussöl aus. Hier ist das Öl bei der Herstellung hohen Temperaturen ausgesetzt, was leider die feinen nussigen Aromen zerstört. Bei dieser Art der Pressung gehen auch die Inhaltsstoffe, die für die gesunde Erdnussöl Anwendung von Bedeutung sind, zum großen Teil verloren.

Welche guten Eigenschaften hat Erdnussöl?

Wer sich für das native und damit das kalt gepresste Öl entscheidet, hat die bessere Wahl getroffen. Die Nährstoffe sind noch vorhanden, der Geschmack ist leicht nussig und das Öl hat eine wunderbar hellgelbe Farbe. Raffiniertes Erdnussöl hingegen büßt viel von seinem Geschmack und seinem Geruch ein. Auch eine Menge Inhaltsstoffe, die für die gesunde Erdnussöl Anwendung wichtig sind, gehen verloren. Gleichwohl hat dieses Öl noch eine gute Eigenschaft: Es ist deutlich höher erhitzbar als das native und kalt gepresste Öl. In der asiatischen Küche ist das von großer Bedeutung, da viele Speisen entweder frittiert oder in einem Wok zubereitet werden. Alle, bei denen die Erdnussöl Anwendung hauptsächlich in der Küche stattfindet, sollten bei der Zubereitung das raffinierte und bei der Verfeinerung der Speisen das native Erdnussöl verwenden. Dies ist die perfekte Lösung.

So wichtig ist die richtige Lagerung

Damit die Erdnussöl Anwendung auch funktionieren kann, ist es sehr wichtig, das Öl richtig zu lagern. In deutschen Supermärkten ist Erdnussöl nichts Besonderes mehr, angeboten wird in der Regel das günstige, raffinierte Öl. Es zeichnet sich durch seinen milden bis neutralen Geschmack aus und hat eine eher blassgelbe Farbe. Wer aus den USA importiertes Erdnussöl kauft, bekommt einen kräftigen Geschmack, allerdings ist dieses Öl auch deutlich teurer. Erdnussöl fühlt sich an einem dunklen und kühlen Ort besonders wohl, jedoch muss es nicht unbedingt der Kühlschrank sein.

Wer keine Speisekammer hat, sollte das Öl in der Tür des Kühlschranks aufbewahren. Wird das exotische Öl mit Temperaturen um die zehn Grad Celsius konfrontiert, wird es schnell zähflüssig und verliert komplett sein feines Aroma. Außerdem spielt bei der Lagerung eine wichtige Rolle, dass die Flasche immer gut verschlossen wird. Das Öl ist extrem empfindlich, was Sauerstoff angeht. Bei zu viel Berührung mit Sauerstoff wird es nämlich schnell ranzig und demzufolge ungenießbar.

Die vielfältige Erdnussöl Anwendung

Die Erdnussöl Anwendung beschränkt sich meistens auf die Küche. Das Öl ist bei Fans von asiatischem Essen sehr beliebt, weil sein Aroma viele Gerichte perfekt abrundet. Raffiniertes Erdnussöl hat einen hohen Rauchpunkt und lässt sich bis auf eine Temperatur von über 200° Grad erhitzen. Das ist ideal für das Kochen im Wok sowie für alles, was nur kurz gebraten wird. Viele asiatische Gerichte werden frittiert und selbst dies ist für das Öl aus Erdnusssamen kein Problem. Die Erdnussöl Anwendung für Dressings oder Soßen braucht hingegen ein natives Öl. Es hat mehr Geschmack und verleiht jedem Gericht eine besondere Note.

Erdnussöl als Pflegemittel für die Haut

Die Erdnussöl Anwendung in der Küche ist nur eine Seite des vielseitigen Öls aus den Tropen. Die andere Seite ist Erdnussöl als Pflegemittel für die Haut und die Haare. In Asien wird das Öl seit sehr langer Zeit in der Kinderpflege verwendet, weil es die empfindliche Haut von Babys und Kleinkindern besonders sanft pflegt. Bei Erwachsenen ist das Öl eine natürliche Alternative zu vielen Salben aus dem Labor. Wer unter rissiger und spröder Haut leidet, sollte sich regelmäßig nach dem Baden oder Duschen mit ein paar Tropfen Erdnussöl einreiben. Die Haut entspannt sich spürbar und rissige oder spröde Stellen werden schnell wieder geschmeidig.

Eine gute Wahl für die Haare


Von der Erdnussöl Anwendung profitieren auch die Haare. Alle, die Probleme mit einer zu trockenen Kopfhaut oder mit Schuppen haben, finden im Öl aus Erdnusssamen ein gutes Mittel. Das Öl einfach in die Kopfhaut einzumassieren, regt die Durchblutung an und Schuppen haben keine Chance mehr. Erdnussöl ist ebenfalls eine gute Wahl, wenn die Haare schnell trocken oder strohig werden. In die Spitzen der Haare einmassiert, lässt es den lästigen Spliss verschwinden und das Haar bekommt wieder mehr Volumen und einen natürlichen Glanz. Wer das Öl zweimal im Monat anwendet, kann sich sogar den Besuch beim Friseur sparen, um sich die Spitzen schneiden zu lassen. Vor allem strapaziertes Haar, das viel gefärbt oder getönt wird, kann sich dank Erdnussöl wieder erholen.

Fazit zur Erdnussöl Anwendung

Wer gerne Erdnüsse nascht, sollte auch das passende Öl zur Nuss probieren. Das exotische Öl ist sehr lecker, es hat ein ganz besonderes Aroma und ist zudem noch gut für die Gesundheit. Alle, die die Küche Asiens lieben, kommen am Erdnussöl nicht vorbei. Es lässt sich hoch erhitzen und ist daher ideal für die Zubereitung im Wok. Das feine Aroma schmeckt zu Gemüse, Salat oder auf einer gerösteten Scheibe Ciabatta Brot. Die Erdnussöl Anwendung für die Gesundheit ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Die vielen ungesättigten Fettsäuren senken den Blutdruck und den Cholesterinspiegel, sie wirken sich positiv auf den Stoffwechsel aus und schützen das Immunsystem. Eine weitere Erdnussöl Anwendung gilt der Pflege von Haut und Haaren. Auch auf diesem Gebiet ist das Öl ein Allrounder mit gesunder Wirkung.

Bild: @ depositphotos.com / Alexthq

Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.06.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben