Skip to main content

Erdnussöl Wirkung – So gesund ist sie

Erdnussöl WirkungViele Menschen kennen Erdnüsse nur als kleinen Snack und naschen die Nüsse gerne am Abend vor dem Fernseher. Weniger bekannt ist, dass aus Erdnüssen ein sehr bekömmliches und gesundes Öl gepresst wird. In vielen asiatischen Ländern ist Erdnussöl ein bekanntes und beliebtes Speiseöl, da es sich hoch erhitzen lässt. Bei Gerichten, die in einem Wok gekocht werden, ist das besonders wichtig. Auch in Europa hat das Erdnussöl schnell Karriere gemacht, denn es lässt sich in der Küche vielseitig verwenden und ist zudem noch ein Gewinn für die Gesundheit. Aber wie genau sieht die Erdnussöl Wirkung aus?

Welche Erdnussölsorte kommt infrage?


Reines Erdnussöl wird direkt aus den Samen der Erdnüsse gepresst und besteht in der Hauptsache aus Triglyceriden. Das Öl enthält ganz unterschiedliche Fettsäuren, die sich aus den unterschiedlichen Anbaugebieten erklären. Grundsätzlich wird Erdnussöl in zwei Sorten unterschieden: klassisches und afrikanisches Erdnussöl. Äußerlich lassen sich die beiden Sorten durch ihre Färbung auseinanderhalten. Während das raffinierte Erdnussöl an eine weiße Masse erinnert und sich sehr fettig anfühlt, hat das afrikanische Erdnussöl eine gelbliche Farbe und ist deutlich flüssiger. Unterschiede gibt es auch beim Geschmack. Das kalt gepresste, afrikanische Öl hat eine intensive Erdnussnote, der Geruch ist sehr angenehm und wird als fruchtig wahrgenommen. Ist das Erdnussöl hingegen gehärtet, ist es geruchlos und schmeckt fast nach nichts.

Die Erdnussöl Wirkung

Die Erdnussöl Wirkung ist in jedem Fall positiv und das sowohl bei einer innerlichen, als auch bei einer äußerlichen Anwendung. Das Öl bietet ein breit gefächertes Spektrum, wenn es um die Wirksamkeit geht. Bei der Ernährung spielt die Erdnussöl Wirkung eine wichtige Rolle, ebenso wie in der Kosmetik und der Medizin. Eine Erdnussöl Wirkung bezieht sich auf die entzündungshemmenden Eigenschaften, eine andere auf die Regulierung des Stoffwechsels. Erdnussöl kann den Cholesterinspiegel nachhaltig senken und dank der vielen Omega-3-Fettsäuren ist die Erdnussöl Wirkung selbst bei Depressionen spürbar. Das Öl soll Krebserkrankungen vorbeugen und als Massageöl verwöhnt es die Haut und versorgt sie mit wichtiger Feuchtigkeit. Erdnussöl zieht langsam in die Haut ein und dringt bis in die unteren Hautschichten vor.

Ein Schutz für das Immunsystem

Das Immunsystem ist so etwas wie der Schutzwall für den Organismus und sorgt dafür, dass keine Bakterien, Keime oder andere Schädlinge in den Körper gelangen und ihn krank machen. Allerdings bröckelt dieser Schutzwall ab und zu und in der Folge lassen die Aktivitäten des Immunsystems nach. In diesem Fall braucht das System selbst Unterstützung, die es unter anderem auch vom Erdnussöl bekommt. Das Öl aus den Tropen besteht zu knapp 44 Prozent aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren und zu rund 37 Prozent aus einfach ungesättigten Fettsäuren. Das macht das Erdnussöl zu einem gesunden Speiseöl und zu einem hervorragenden Unterstützer für das Immunsystem. Dies ist jedoch noch nicht alles, denn die Erdnussöl Wirkung beschränkt sich nicht nur auf den Schutz des Immunsystems, es senkt dazu noch den Blutdruck. Das alles zusammen sorgt für ein gesundes Leben.

So wirkt Erdnussöl für die Haut

Die Haut ist das größte und vielleicht empfindlichste Organ des menschlichen Körpers. Umso wichtiger ist es, die Haut immer besonders gut zu behandeln. Erdnussöl kann effektiv bei der Pflege der Haut helfen, und zwar auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Die Erdnussöl Wirkung kann unter anderem die beschädigten Strukturen in den Hautzellen wieder binden. Auf diese Weise ist die Haut in der Lage, wieder mehr Feuchtigkeit aufzunehmen. Das verbessert das Hautbild und lässt den Teint wieder strahlen. Menschen, die unter Neurodermitis leiden, können mit dem Öl aus den Samen der Erdnüsse nicht nur dem oftmals quälenden Juckreiz entgegenwirken, sondern auch für eine Linderung sorgen. Der Ölfilm auf der Haut schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen und hat zudem einen feuchtigkeitsregulierenden Effekt. Mittlerweile setzt auch die Kosmetikbranche auf die Erdnussöl Wirkung und verwendet das reichhaltige Öl in vielen Produkten. Tipp: Ein tolles Öl für die haut ist CBD Öl, mehr Informationen unter https://www.hanfosan.de/cbd-oel.html.

Das ideale Öl für die Kinderpflege

Besonders die Haut von Säuglingen und Kleinkindern ist noch sehr empfindlich und braucht aus diesem Grund stets die richtige Pflege. Für die kindliche Haut ist es sehr wichtig, dass sie immer mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt wird, denn das reduziert die Gefahr des Wundliegens und Aufreibens der Haut. Da Erdnussöl nur sehr langsam in die Haut einzieht und selbst in geringen Mengen schon seine ganze Wirkkraft entfalten kann, ist es ideal für die Baby- und Kinderpflege. Vor allem für Kinder, die unter Neurodermitis leiden, ist das Öl aus Erdnusssamen zu empfehlen. Schon einige wenige Tropfen reichen für eine sanfte Massage aus und die Haut kann sich deutlich entspannen. Die verschorften Stellen heilen schneller ab und der Juckreiz lässt endlich nach. Neben Babys und Kindern können auch ältere Menschen, die unter Rheuma leiden, von der Erdnussöl Wirkung profitieren. Hier kommt das Öl bei Massagen zur Anwendung und regt dabei die Durchblutung an.

Perfekt auch für die Haare


Geht es um die Erdnussöl Wirkung, darf auch der positive Effekt für die Haare nicht fehlen. Wie bei der Hautpflege, so legt sich das Erdnussöl auch hier als Schutzfilm über die Haare. Es schützt die wichtigen Feuchtigkeitsdepots in den Haaren und macht sie wieder geschmeidig. Selbst Haare, die Probleme machen, lassen sich dank der Erdnussöl Wirkung wieder einfacher frisieren und bleiben gesund. Erdnussöl schützt jedes einzelne Haar vor negativen Einflüssen. Der natürliche Schutzeffekt wirkt bei Sonneneinstrahlung wie ein Lichtschutzfaktor. Im Unterschied zu Spülungen und Shampoos, die Silikone enthalten, lässt sich der Schutzfilm, den das Erdnussöl bildet, einfach wieder aus den Haaren herauswaschen. Die Haare bekommen keine dauerhafte Versiegelung, zudem wird die Kopfhaut geschützt. Wer Probleme mit Schuppen hat, kann sich auf die Erdnussöl Wirkung verlassen, ebenso wie derjenige, der zu trockenen Haaren neigt.

Fazit zur Erdnussöl Wirkung

Die Erdnussöl Wirkung ist mehr als vielseitig. Das Öl ist in der Küche sehr beliebt, weil sein Geschmack ein nussiges Aroma hat. Dazu kommt, dass sich Erdnussöl hoch erhitzen lässt und daher besonders zum Frittieren und als Speiseöl für den Wok geeignet ist. Noch größer und effektiver ist die Erdnussöl Wirkung jedoch, wenn es um die medizinische und die kosmetische Seite geht. Erdnussöl hilft Menschen, die unter Neurodermitis oder unter schmerzhaftem Rheuma leiden. Es senkt erfolgreich den Blutdruck und hilft auch dabei, auf Dauer einen besseren Cholesterinwert zu bekommen.

Bild: @ depositphotos.com / Alexthq

Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben